You are here

Content

Unsere Arbeit

Aufgabe der stationären Einheiten im SINOVA Kliniken-Verbund ist, gemeinsam die Versorgung von Erwachsenen  mit psychosomatisch relevanten Erkrankungen in Oberschwaben, der Stadt Stuttgart und dem mittleren Neckarraum sicherzustellen. Die Schussental-Klinik und Sonnenberg Klinik nehmen darüber hinaus auch Patienten aus anderen Regionen Baden-Württembergs und ganz Deutschland auf.

Basisversorgung

Die kleineren Abteilungen an den Allgemeinkrankenhäusern dienen einerseits vor allem der regionalen psychosomatisch psychotherapeutischen Basisversorgung. Andererseits werden durch einen differenzierten Konsiliar-und Liaisondienst körperlich kranke Menschen mit psychischen Problemen an den kooperierenden Allgemeinkrankenhäusern behandelt. Neben der stationären Versorgung ist dies die zweite Kernaufgabe des SINOVA Verbundes.

Stationäre Therapie

Die  stationäre Therapie in einer SINOVA Klinik kommt aus unterschiedlichen Gründen in Frage. Sie ist grundsätzlich nur dann angezeigt, wenn eine ambulante Behandlung noch nicht oder nicht mehr möglich ist, aber gegebenenfalls auch wenn ein ambulantes Vorgehen aus äußeren Gründen nicht realisiert werden kann.
Eine wesentliche Rolle spielt dabei, wie schwer das Krankheitsbild ausgeprägt ist und wie stark die Patienten unter den Symptomen leiden. Auch im Falle einer Krisenintervention oder wenn es darum geht, einen Patienten zeitweise aus einem krankheitsverursachenden Umfeld herauszulösen, kann eine stationäre Behandlung notwendig werden.

Behandlungsvoraussetzungen

Nicht sinnvoll ist eine Behandlung in einer der Kliniken des SINOVA Verbundes bei akuter Selbst oder Fremdgefährdung, Suchterkrankungen sowie stark eingeschränkter Realitätsbewältigung.
Basis der Behandlung und unverzichtbar sind Wille und Befähigung des betroffenen Patienten, psychotherapeutisch mitzuarbeiten und gruppentherapeutische Verfahren zu akzeptieren. Selbstverständlich sind eine klare medizinische Indikation für eine stationäre Psychotherapie und die Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt oder Psychotherapeuten. Patienten mit mangelnder Absprachefähigkeit, Selbstgefährdung, anhaltendem Konsum von Suchtmitteln, Psychosen und stark pflegebedürftiger körperlicher Krankheit können wir in der SINOVA Abteilung nicht behandeln

 

 

 

Context Column