You are here

Content

Essstörungen

Diese typisch psychosomatischen Krankheitsbilder führen häufig, insbesondere bei längerem Verlauf, zu erheblichen körperlichen und sozialen Konsequenzen, die sekundär häufig weitere Körper, Seele und Umwelt betreffende Probleme und Konflikte mit sich bringen. Insofern steht die Auseinandersetzung mit und Begrenzung von diesen - letztlich selbstzerstörerischen - Verhaltensweisen im Mittelpunkt unseres Behandlungsansatzes. Gleichzeitig werden zugrundeliegende Konflikte und Entwicklungsdefizite im Rahmen des stationären Aufenthaltes bearbeitet, um auch nach dem Klinikaufenthalt ein normaleres Essverhalten aufrechterhalten zu können. Häufig ist aufgrund eines mangelnden Selbstwertgefühls und auch aufgrund erheblicher Schwierigkeiten in der Identitätsfindung die altersgemäße Ablösung vom Elternhaus, die Suche nach Eigenständigkeit und Übernahme von Verantwortung in hohem Maße behindert.

Hier finden sich spezielle Behandlungsangebote (eine Behandlung ist darüberhinaus auch an weiteren Standorten möglich):

Context Column